Monatsübersicht Januar (2020)

Veranstaltungen für den Zeitraum Mi 01.01.2020 - Fr 31.01.2020 :


Kneipenabend




Turn Left!

Die Mieten werden unbezahlbar ... Konzerninteressen sind wichtiger als der Umweltschutz ... Sexismus ist alltäglich ... Ein Rechtsruck geht durch Europa ... Kriege und Waffen sind lukrative Geschäfte.

Ihr wollt nicht tatenlos zusehen? Wollt euch einbringen und euch an Protesten beteiligen?
Sucht Gleichgesinnte und Orte des politischen Austauschs?


Genau das wollen wir, die Interventionistische Linke Düsseldorf (see red!) und Barrikada euch bieten. Wir laden euch daher ein, zu monatlichen Vernetzungstreffen in das Linke Zentrum zu kommen. In der Vergangenheit haben wir uns immer wieder an Aktionen des zivilen Ungehorsams beteiligt und in Bündnissen größere Proteste organisiert.

Wir waren dabei, als der AfD-Bundesparteitag in Köln und die Zufahrtsstraße von Donald Trump beim G20-Gipfel blockiert wurde. In lokalen Bündnissen wie Düsseldorf stellt sich quer organisierten wir Proteste gegen Rechts und im Bündnis Ende Gelände blockierten wir die Kohlebahnen, um den größten CO2-Verursacher in Europa, den Konzern RWE, zu stören.

Über Protestformen wie diese wollen wir mit euch diskutieren und sie gemeinsam mit euch organisieren. Wir wollen uns monatlich mit euch treffen und Antworten auf tagesaktuelle politische Probleme finden. Mal einen Text lesen oder am Abend bei einem Bierchen über die politische Lage sprechen, gehört für uns genauso dazu, wie Workshops z.B. über das Erstellen von Flyern und Aufklebern.

Aber vor allem wollen wir mit euch gemeinsam Protest organisieren.
Eine andere Welt ist möglich!


Antifa Cafe

Viraler Terror. Wenn rechte Gewalt auf Bilder, Videobotschaften und Manifeste setzt.

Online-Rechtsterrorist*innen, dem Kreis der "Gamification" rechten Terrors. Dem Täter von Halle ging es um mehr als um den Mord an möglichst vielen Jüd*innen am höchsten jüdischen Feiertag Jom Kippur. Er wollte weiter Rassist*innen und Antisemit*innen motivieren, ihm und seinen Vorbildern in Utøya und Christchurch nachzueifern. Gleichzeitig inszenierte er sein Vorhaben in einem Livestream, der eindeutig Ego-Shooter als Vorbilder hatte. Dadurch wollte er sich selbt gewisseraßen „upgraden“ und als Helden des Kampfes der „weißen Rasse“ verewigen.

Sein Livestream wurde tausende Male über Streamingseiten und Messengerdienste verbreitet. Auch sein Manifest wurde weitergereicht und analysiert. Wir wollen mit Euch diskutieren, ob die Verbreiter*innen solcher Streams und Dokumente Verantwortung dafür tragen, dass sich der Kult um rechte Täterschaft und ihre Inszenierung massiv fortschreibt - dass sie (bewusst oder als ungewollte Folge) die Sache des Täters betreiben. Andererseits stellt sich auch die Frage, ob diese Bilder und Texte von Rechtsterrorist*innen zugleich natürlich auch helfen könnten, über rechte Ideologien und rechten Terror aufzuklären.
Letztlich wollen wir diskutieren, wie wir im Internet gegen rechten Terror aus dem Netz agieren können.


Kneipenabend

Kneipenabend





INPUT – antifaschistischer Themenabend

Ankündigungstext folgt

-

INPUT – antifaschistischer Themenabend in Düsseldorf existiert seit 2002 und findet in der Regel an jedem letzten Mittwoch im Monat ab 19.30 Uhr statt. Hinzu kommen INPUT-SPEZIALVeranstaltungen. Aktuelle Veranstalter: Antifaschistischer Arbeitskreis an der HSD und AG INPUT, in Kooperation mit dem Antirassistischen Bildungsforum Rheinland (ABR) und SJD – Die Falken Düsseldorf.



Monatsübersicht Dezember
Monatsübersicht Februar
Druckversion


Linkes Zentrum Hinterhof - Corneliusstr 108 - Düsseldorf - www.linkes-zentrum.de | Login