Druckversion
Mi 29.05.2019 19:30 :

Sachsen und die AfD – Bestandsaufnahme und Einschätzungen mit Blick auf die Landtagswahlen am 1. September 2019

INPUT – antifaschistischer Themenabend in Düsseldorf

Sachsen und die AfD – Bestandsaufnahme und Einschätzungen mit Blick auf die Landtagswahlen am 1. September 2019

Referent: Michael Nattke (Dresden, Mitarbeiter des Kulturbüros Sachsen)

Mittwoch, 29. Mai 2019, 19.30 Uhr, Zentrum Hinterhof, Corneliusstr. 108, Düsseldorf

Das Jahr 2019 ist im Bundesland Sachsen ein Superwahljahr. Am 26. Mai finden neben den Europawahlen die Kommunalwahlen statt, am 1. September folgen die Landtagswahlen. Weit verbreitet ist das Bild eines Bundeslandes, in dem Politik und Gesellschaft auf dem echten Auge blind sind und ein Demokratiedefizit besteht.

Dass die AfD bei den Landtagswahlen die 20-Prozent-Marke erreicht, ist wahrscheinlich. Sie wäre damit nach der CDU die zweitstärkste Fraktion im Landtag. Bei den letzten Bundestagswahlen hatte die AfD in Sachsen mit 27 Prozent sogar die meisten Stimmen auf sich vereinen können.

Zu beobachten ist, dass die AfD insbesondere im ländlichen Raum – in den sogenannten abgehängten Regionen – erfolgreich ist. Es sind Gebiete, in denen vormals verstärkt NPD gewählt wurde. Zu beobachten ist ebenso, dass die CDU, die in Sachsen einen ihrer rechtesten Landesverbände hat, unter dem Druck der AfD noch weiter nach rechts rückt und vor allem in der Flüchtlings- und Migrationspolitik scharfe Töne anschlägt und harte Maßnahmen in die Wege leitet.

In der Veranstaltung soll der Frage nachgegangen werden, warum die AfD in Sachsen so erfolgreich ist. Hierbei werden auch die Kommunalwahlergebnisse unter die Lupe genommen, die wenige Tage vor der Veranstaltung bekannt gegeben werden. Zudem soll ein Blick auf die Strukturen und Netzwerke geworfen werden, welche die Erfolge der AfD in Sachsen ermöglichen und tragen. Thema soll ebenso ein Ausblick sein: Welche Konsequenzen wird die Stärke der AfD in den Kommunal- und Landesparlamenten in den nächsten Jahren mit sich bringen?

„INPUT – antifaschistischer Themenabend in Düsseldorf“ existiert seit 2002 und findet an jedem letzten Mittwoch im Monat um 19.30 Uhr statt, zumeist im „Zentrum Hinterhof“, ZAKK oder HSD-AStA-Café „Freiraum“. Aktuelle INPUT-Veranstalter: Antifaschistischer Arbeitskreis an der HSD und AG INPUT, in Kooperation mit dem Antirassistischen Bildungsforum Rheinland (ABR) und SJD – Die Falken Düsseldorf

Linkes Zentrum Hinterhof - Corneliusstr 108 - Düsseldorf - www.linkes-zentrum.de | Login