Monatsübersicht Februar (2019)

Veranstaltungen für den Zeitraum Fr 01.02.2019 - Do 28.02.2019 :


Cafe Bunte Bilder

Cafe Bunte Bilder öffnet für euch ab 19:00 Uhr die Pforte zum LZ und lädt euch zum geseligen Kneipenabend ein. Entspanntes Abhängen und Rumhängen bei Limo, Bierchen oder Tee (draußen ist es kalt und wir haben ein große Auswahl an Teebeuteln auf Lager, fragt einfach an der Theke).

Wie gewohnt zaubern wir dazu wieder etwas genießbares oder vielleicht auch mal was wirklich leckeres zum Essen. Wer ganz viel Hunger mitbringt kriegt natürlich auch wieder einen 2. oder 3. Nachschlag solange was da ist. KüfA Ausgabe startet gegen 20:30 Uhr.


Filme zeigen wir nur noch sehr sporadisch bei besonderen Anlässen, achtet auf gesonderte Ankündigungen.


Gegen Rassismus, Homo- & Trans*phobie, Antisemitismus, Sexismus, Mackertum & sonstige Kackscheiße, für reflektiertes und verantwortungsvolles Handeln, und gegen Wegsehen bei grenzüberschreitendem, verletzendem, ausgrenzendem oder diskriminierendem Verhalten, Oi. Wenn ihr Hilfe oder Unterstützung braucht wendet euch an die Menschis hinter der Theke oder kontaktiert unser externes Awarness Team unter cbb_awareness@riseup.net.

Das Linke Zentrum ist leider nicht barrierefrei, ins Cafe müssen von Vorne oder über die Halle drei bzw. zwei Stufen überwunden werden, es gibt zwei improvisierte Metallschienen für kleine Rollis, in der Halle gibt es eine größere Sitztoilette mit breiter Tür, aber ohne weitere Vorrichtungen, im Zweifelsfall kontaktiert uns vorher kurz, wir versuchen bestmöglich zu regeln, was die Räumlichkeit hergeben.



Zentrum geöffnet

Heute spontan geöffnet


Turn Left!

Bereits 2018 haben wir über die Vertreibung von Kulturschaffenden und die Verdrängung von wohnungslosen Menschen diskutiert. In einem Vortrag haben wir uns über kreative Aktionsmöglichkeiten im Bereich Recht auf Stadt informiert. Und im Sommer haben wir vorm Andreas Quartier mehrere Polizeieinsätze hindurch gecornert.

2019 soll es hiermit weiter gehen. Denn es tut sich etwas in Düsseldorf. Mit der neu gegründeten Agentur für urbane Unordnung und dem Widerstand gegen die Microappartments an der Kiefernstraße bahnt sich jede Menge Recht-auf-Stadt – Protest an.

Was kann unser Beitrag mit TURN LEFT sein? Welche Aktionen wollen wir planen oder unterstützen? Wo sehen wir sinnvolle Interventionsmöglichkeiten? Wo nervt uns der angespannte Wohnungsmarkt und die Verdrängung von kulturellen Angeboten am meisten?

Ehemalige und aktuelle Bewohner*innen der Kiefernstraße werden uns einen Input zur Geschichte der Kiefernstraße und zu den aktuellen Protesten dort geben. Im Anschluss daran wollen wir mit euch diskutieren.

Vielleicht erwächst daraus eine eigene TURN LEFT Aktion und wir sehen uns schon bald auf der Straße in Aktion. Vielleicht wollen wir uns aber auch die nächsten Monate eher inhaltlich und theoretisch mit anderen städtischen Modellen beschäftigen.

Wie immer geht es im Anschluss auch um andere aktuelle Termine, Demos, Vorträge und Aktionen. Die Tagesaktualität kommt also nicht zu kurz.

Kommt vorbei, denn eine andere Stadt ist möglich.
https://turn-left.de


Kneipenabend




Konzert: Finisterre + Marais

http://bundschuhfanzine.de/erwinyouth/data/gallery/flyer/20190215_finisterre_marais_lz_ddorf_web.jpg
Marais (Punk !)
https://marais.bandcamp.com/
https://de-de.facebook.com/marais.punk/

Finisterre (Punk !)
https://finisterre.bandcamp.com/
https://de-de.facebook.com/finisterre.punx/



Cafe Bunte Bilder

Cafe Bunte Bilder öffnet für euch ab 19:00 Uhr die Pforte zum LZ und lädt euch zum geseligen Kneipenabend ein. Entspanntes Abhängen und Rumhängen bei Limo, Bierchen oder Tee (draußen ist es kalt und wir haben ein große Auswahl an Teebeuteln auf Lager, fragt einfach an der Theke).

Wie gewohnt zaubern wir dazu wieder etwas genießbares oder vielleicht auch mal was wirklich leckeres zum Essen. Wer ganz viel Hunger mitbringt kriegt natürlich auch wieder einen 2. oder 3. Nachschlag solange was da ist. KüfA Ausgabe startet gegen 20:30 Uhr.


Filme zeigen wir nur noch sehr sporadisch bei besonderen Anlässen, achtet auf gesonderte Ankündigungen.


Gegen Rassismus, Homo- & Trans*phobie, Antisemitismus, Sexismus, Mackertum & sonstige Kackscheiße, für reflektiertes und verantwortungsvolles Handeln, und gegen Wegsehen bei grenzüberschreitendem, verletzendem, ausgrenzendem oder diskriminierendem Verhalten, Oi. Wenn ihr Hilfe oder Unterstützung braucht wendet euch an die Menschis hinter der Theke oder kontaktiert unser externes Awarness Team unter cbb_awareness@riseup.net.

Das Linke Zentrum ist leider nicht barrierefrei, ins Cafe müssen von Vorne oder über die Halle drei bzw. zwei Stufen überwunden werden, es gibt zwei improvisierte Metallschienen für kleine Rollis, in der Halle gibt es eine größere Sitztoilette mit breiter Tür, aber ohne weitere Vorrichtungen, im Zweifelsfall kontaktiert uns vorher kurz, wir versuchen bestmöglich zu regeln, was die Räumlichkeit hergeben.



Pro Reo + Black Hole Bomb + Pinguin Flugschau

PRO REO
Punk ist tot? Von wegen. Die 3 Amigos von PRO REO aus Düsseldorf knallen
mit melodischem und schnellem Punkrock mit Vollgas nach vorne. Tim
(Gitarre, Vocals), Oli (Bass, Vocals) und Luca (Schlagzeug,
Backup-Vocals) vermitteln mit ihren Songs politische Statements, lassen
sich über die abgefuckte Welt aus und singen hin und wieder auch mal von
Bier. Vor Kurzem wurde ihre erste EP "Idiot Circus" veröffentlicht:
http://idiotcircus.proreopunkrock.de

Black Hole Bomb
It's your favorite anti-spacefascist, backpack-traveling, timeline-confused fast-melodic punk ensemble with their debut EP and a massive SPEED BOOST!
https://www.facebook.com/BlackHoleBomb

Pinguin Flugschau
https://pinguin-flugschau.bandcamp.com/


Radfahren ist schön!

Für alle Menschen die keinen Plan, kein Werkzeug oder keinen Platz für eine Fahrradreparatur haben, bieten wir jeden letzten Sonntag im Monat unsere Fahrradselbsthilfewerkstatt an.
Nach Augenschein können wir auch abschätzen, ob Ersatzteile benötigt werden.
Bei grösseren Baustellen lassen wir natürlich nicht pünktlich zum Terminende den Löffel fallen, es wäre jedoch ratsam, wenn ihr rechtzeitig um die Ecke kommt und nicht erst um kurz vor Schluß hier aufschlagt.

Kontakt: fahrradselbsthilfe (ät) lists (punkt) riseup (punkt) net


INPUT – antifaschistischer Themenabend in Düsseldorf

(K)Eine Frage der Wahrnehmung — Die tödliche Dimension von Rassismus in NRW und die verweigerte staatliche Anerkennung

Mittwoch, 27. Februar 2019, 19.30 Uhr
Linkes Zentrum "Hinterhof", Corneliusstr. 108, Düsseldorf

Eine Diskussion mit:
• Kutlu Yurtseven (Musiker und Mitbegründer der Initiative „Keupstraße ist überall“)
• N.N. (Vertreter*in der Initiative „Duisburg 1984“)
• Heike Kleffner (Journalistin und Leiterin des „Bundesverbands der Beratungsstellen
für Betroffene rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt e.V.“).

Alleine im Zeitraum 1990 bis 2019 sind mindestens 24 Menschen in Nordrhein-Westfalen bei rechts, rassistisch oder antisemitisch motivierten Gewalttaten getötet worden. Hinzu kommen mindestens weitere acht Verdachtsfälle, in denen eine entsprechende Tatmotivation naheliegt. Doch lediglich elf der Getöteten sind bislang auch offiziell als Todesopfer rechter Gewalt anerkannt. Noch weniger bekannt sind rassistische Brandstiftungen und Tötungsdelikte in den 1970er und 1980er Jahren. Die Initiative „Keupstraße ist überall“ und die „Initiative Duisburg 1984“ ist es durch intensive Recherchen gelungen, die Erinnerung an vergessene Todesopfer rassistischer Gewalt in der Öffentlichkeit zu verankern.

-
„INPUT – antifaschistischer Themenabend in Düsseldorf“ existiert seit 2002 und findet an jedem letzten Mittwoch im Monat um 19.30 Uhr statt, zumeist im „Zentrum Hinterhof“ oder im HSD-AStA-Café „Freiraum“. Aktuelle INPUT-Veranstalter: Antifaschistischer Arbeitskreis an der HSD und AG INPUT, in Kooperation mit dem Antirassistischen Bildungsforum Rheinland (ABR) und SJD – Die Falken Düsseldorf.



Monatsübersicht Januar
Monatsübersicht März
Druckversion


Linkes Zentrum Hinterhof - Corneliusstr 108 - Düsseldorf - www.linkes-zentrum.de | Login